Home Yoga Yoga Arten Hatha Yoga Personal Yoga Gruppenunterricht Impressum  
 

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist der Einstieg ins Yoga und beinhaltet:

Asanas - Körperstellungen, welche gehalten werden.

Surya Namaskar - Sonnengruß - dynamischer Bewegungsablauf

Pranayama - Atemübungen

Shavasana - Tiefenentspannung

Gut entwickelte Muskeln sind nicht identisch mit Gesundheit.
Gesundheit ist ein Zustand, in dem alle Körperorgane richtig und unter Kontrolle des Geistes funktionieren.

Unterschiede zwischen Yoga und Sport:

  • Yoga entwickelt systematisch alle Muskelgruppen.
  • Yoga-Übungen entfalten nicht nur körperliche Fähigkeiten sondern auch die des Geistes.
  • Durch Yoga-Übungen können wir auch die unwillkürlich funktionierenden Organe und Muskeln positiv beeinflussen.
  • Yoga vermeidet rasche und heftige Muskelbewegungen. Die Muskulatur wird nicht ermüdet und übersäuert.

Hatha Yoga für spezielle Gruppen:

Kinder
Bei Kindern muß Yoga auf den noch nicht ausgereiften Knochenbau und der Muskulatur abgestimmt werden. Außerdem muß der Yoga spielerisch gestaltet werden.

Schwangere
In den ersten 3 Monaten können Schwangere gemäß Ihrem Ausbildungsstand normal üben. Danach wird nur eingeschränkt geübt bzw. einige Übungen ganz ausgeschlossen. Bei Schwangeren-Yoga wird das Kind immer mit einbezogen. Atemübungen mit Luftanhalten werden nicht ausgeführt.

Menschen mit orthopädischen Problemen
Es gibt definierte Übungen z.B. zur Stärkung der Bauchmuskulatur, zur Dehnung der Beinmuskulatur und zur Stärkung der Rückenmuskulatur. Bei Menschen mit orthopädischen Problemen ist ein sehr spezielles Yoga mit Absprache des Facharztes notwendig.

 

 

 

 

 

Pranayama - Atemübung
Hier lernt der Schüler die Atmung zu kontrollieren.

 

 

E-Mail an Roland Graf E-Mail an Roland Graf E-Mail an Roland Graf

 

E-Mail an Roland Graf